Ein Jahr echter Kölner


imageHeute vor genau einem Jahr, etwa um 18 Uhr 20, wurde ich offiziell Bürger Kölns. Diesen Umzug vom Kölner Vorort in die Großstadt habe ich noch keine Sekunde bereut. Ich fühle mich wohl, auch wenn ich nicht gerade im besten Viertel lebe. Aber ich habe mich eingelebt und die manigfaltigen Vorteile des großstädtischen Lebens kennengelernt. Der Kiosk um die Ecke, der Supermarkt sowieso, die zahllosen Kneipen und Restaurants, der ÖPNV – es gibt nichts, was es nicht in spätestens fünf Minuten Laufweite gibt. Wenn ich an all die Orte und Straßen denke, in denen ich bisher lebte, fehlt mir eigentlich nur eines: die Ruhe in der Nacht, denn eine Großstadt schläft leider nie.