Neue Rechtschreibung


Viel fällt mir nicht zu Spiegel und Bild ein, die sich in den Kopf gesetzt haben, zur alten Rechtschreibung zurückzukehren. Mein Standpunkt ist bekannt. Und es kotzt mich richtig mächtig an, dass ausgerechnet der Spiegel sich erblödet, 1. gemeinsame Sache mit Springer zu machen und 2. die Rechtschreibreform an ihrer verwundbarsten Stelle trifft: die übernahme in den alltäglichen Gebrauch.

Hat eigentlich nur einer dieser alten Säcke, die noch in der Vergangenheit leben, an die zahllosen Schüler gedacht, die seit Jahren die neue Rechtschreibung lernen? Soll Deutschland noch mehr verblöden, indem die Schüler vollends verwirrt werden und letztendlich gar nicht mehr wissen, was richtig und falsch ist?

Ich bete zum Reformgott, dass er uns vor dieser Dummheit, Ignoranz und diesen Sommerlochfüllern verschont. Ich möchte sehen, wie Spiegel, Bild und auch FAZ reumütig zurückkehren und ihre Dummheit eingestehen. Und jetzt bestelle ich mein Spiegel-Abo ab.

Nachtrag: Thomas hat recht. Deshalb wird dieser Eintrag unter der Kategorie »Deutschland geht es gut« abgelegt. Ehrlich, als ob wir keine anderen Probleme hätten.